default-logo

Volksschule Rettenschöss

Mit Einführung der gesetzlichen Schulpflicht im Jahr 1744 bauten freiwillige Helfer auf dem „Kreuzbichl“ neben der Antoniuskapelle eine Klausur mit Stube, Kammer und Küche.
Seitdem haben viele Lehrer den Rettenschösser Kindern versucht Wissen näher zu bringen. Viele Generationen erhielten dort ihre ersten Schreib- und Lesekenntnisse. Heute kann durch die geringere Anzahl der Schüler und modernster Lehrmethoden auf jedes Kind speziell eingegangen werden. Durch das Engagement der Lehrpersonen ist den Kindern ein ausgezeichneter Start für die weitere Schullaufbahn ermöglicht.

Kontakt Volksschule Rettenschöss:

 

Weiter zur Website der Volksschule